top of page

Eindrücke von Mylène und Arif

Arif und Mylène treffen sich seit vier Monaten im Rahmen des Projekts „Gemeinsam Hier“ und bilden ein Tandem. Wir haben sie kürzlich zu einem Standortgespräch getroffen. Über ihre Erfahrungen sagen sie:

„Freiwilligenarbeit ist eine Chance, Menschen aus anderen Ländern kennenzulernen. Es ist eine Bereicherung. Ich engagiere mich freiwillig, weil ich möchte, dass meine Kinder dies mitbekommen und erkennen, dass unsere Privilegien nicht selbstverständlich sind.“ (Mylène, Freiwillige)


„Deutsch ist eine schwierige Sprache und ich bin allein in der Schweiz. Das Tandem ist eine grosse Hilfe und macht Spass. Meine Tandempartnerin ist sehr nett. In der Schweiz habe ich eine Familie gefunden.“ (Arif, geflüchteter Teilnehmer)

Kommentare


bottom of page