top of page

Tandemstory - Kathrin und Obada

Kathrin und Obada haben über das Projekt «Gemeinsam Hier» vor knapp vier Monaten ein Tandem gestartet und treffen sich seither regelmässig. Durch das Tandem wird der Austausch zwischen lokalen und geflüchteten Personen ermöglicht. Bei einem Standortgespräch haben sie mit uns ihre ersten Erfahrungen geteilt. ​Bei ihren Treffen üben Kathrin und Obada Deutsch und Mathematik und sprechen über die Lehrstellensuche. Auch seinen Freunden erzählt Obada: «Dank dem Tandem habe ich jetzt die Ruhe gefunden, um zu Lernen und um mich auf meine Zukunft zu konzentrieren.» Neben dem Lernen kommt aber auch der Spass nicht zu kurz. Obada freut sich zum Beispiel sehr über das Badmintonspiel im Doppel. ​Auch für Kathrin ist das Tandem eine gute Erfahrung: «Das Tandem ist für mich eine Bereicherung. Ich lerne neue Menschen und Kulturen kennen. Obada ist ein toller junger Mann!» Kathrins Familie versteht sich ebenfalls gut mit Obada. So gehört das gemeinsame Grillieren mit Kathrins Familie zu den schönsten Erlebnissen in der Tandemzeit. Zudem schätzt Kathrin, dass «das Tandemprojekt unkompliziert, die Begleitung durch den VSJF aber dennoch sorgfältig ist.»



Comments


bottom of page